Browsersupport – Welcher Browser kann was?

Bei der Entwicklung von Websites und Apps möchte man lieber heute als morgen neue Funktionen von CSS3, HTML5 und ähnlichem einsetzen. Doch leider gibt es mehrere Unsicherheitsfaktoren, die Frontend-Entwicklern einen dicken Strich durch die Rechnung machen können: Die Browserherteller implementieren neue Funktionen höchst uneinheitlich, nicht jeder Besucher hat die neueste Browserversion am Start und die Mobile-Browser können zusätzliche Kofpschmerzen bereiten.

In Abhängigkeit der anvasierten Zielgruppe gilt es dann abzuwägen, ob Fallback-Lösungen angeboten werden oder auf die neue Technik lieber noch ganz verzichtet werden sollte. Die beiden wichtigsten Anlaufstellen für Kompatibilitätsfragen möchte ich Ihnen nachfolgend vorstellen.

Can I use… was geht in welchem Browser?

Kann ich Web-fonts bedenkenlos einsetzen? Wird SVG bereits von allen Browsern unterstützt? Bei der Beantwortung solcher Fragen kann die Website CanIuse.com helfen. Dort kann man sich detailliert anzeigen lassen, welche Browserversionen konkrete Funktionen aktueller Webtechniken wie CSS, HTML5, JS API, SVG unterstützen.

Die Bedienung ist grundsätzlich simplel: Einfach das gewünschte Element eintippen und schon bekommt man übersichtlich angezeigt, welche Browser vollen, partiellen oder gar keinen Support bieten.

Beispiel von CanIuse.com

Zusätzlich bietet die Seite auch tiefergehende Informationen, die häufig übersehen werden (bitte mit den Nummern in der Abbildung vergleichen!):

  1. Bei CSS3-Techniken wird gleich mit angezeigt, ob bestimmte Browser noch einen Prefix benötigen oder schon der W3C-Standard benutzt werden kann.
  2. Hinter dem Namen des jeweiligen Elements ist der aktuelle Modulstatus beim W3C vermerkt, z. B. “Candidate Recommendation” (Veröffentlichungsvorschlag).
  3. Standarmäßig wird eine Vergleichtabelle mit einer sinnvollen Vorauswahl angezeigt. Über den Button “Show options” lässt sich dies zusätzlich an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Beispielsweise können hier exotischere Mobile-Browser aktiviert werden.
  4. Über den Button “Browser comparison” kann man sich die Unterstützung bestimmter Browserversionen für einzelne Kategorien angezeigen lassen.
  5. Wertvolle Zusazinformationen bieten schließlich noch die Tabs am unteren Ende des Eintrags. Hier werden Hinweise, bekannte Probleme und Resourcen für die weitere Recherche aufgeführt.

Mobile-Browser und HTML5

Bei Problemen mit der Unterstützung von HTML5-Fähigkeiten verschiedener Mobile-Browser ist ergänzend die Website MobileHTML5.org empfehlenswert. Interessierte Entwickler bekommen hier eine tabellarische Übersichten der HTML5-Fähigkeiten verschiedener Mobile- und Tablet-Browser geliefert.

Zwar sind die Informationen lange nicht so detailliert wie bei CanIuse.com, dafür werden hier einige zusätzliche Browserhersteller berücksichtigt. Wer beispielsweise wissen möchte, ob Amazon Silk oder der Nokia Browser bestimmte Funktionen unterstützt, wird hier auf schnellstem Wege fündig werden.

Über Jens Kilgenstein

Ich bin seit über zehn Jahren im Bereich Webdesign tätig und betreue seitdem kleine und große Kunden bei der Konzeption und Umsetzung von Webprojekten. → Zum Profil

, ,

Ebenfalls Lesenswert:

Eine Reaktion zu Browsersupport – Welcher Browser kann was?

  1. Nico 14. März 2015 at 09:03 #

    danke für den Beitrag :)
    hat mir sehr weitergeholfen ;)

Hinterlasse eine Antwort